Gesellschaftlicher Zusammenbruch bis 2025 durch die Folgen von 5G, Mobilfunk, WLAN & Co.?

Noch 5-7 Jahre nach Dr. M. Pall bis unsere Gesellschaft wegen EMF-Induzierten neurologischen Problemen zerfällt und/oder handlungsunfähig wird.

Noch 5-7 Jahre nach Dr. M. Pall bis unsere Gesellschaft wegen EMF-Induzierten neurologischen Problemen zerfällt und/oder handlungsunfähig wird. Quelle: Pixabay

Das Thema EMF (Elektromagnetische Felder – also u.a. Mobilfunk 4G/LTE, 5G, WLAN, DECT, Tetra Behördenfunk, etc.) und deren Auswirkungen ist ein großes Thema in meinem anderen Blog. Kaum ein Menschen in meinem Umfeld scheint die Gefahren zu sehen – und die mannigfaltigen Auswirkungen bei Schlafproblemen, Migräne, Kopfschmerzen, Depressionen und (vielen) anderen Krankheiten zusammen zu bringen. Dabei sind alleine schon die neuropsychischen Auswirkungen in Bezug auf EMF lange beschrieben (seit ca. 1970), kausal bestätigt und mehr…. [2][3]

Noch ca. 5-7 Jahre bis durch EMF der gesellschaftliche Zusammenbruch kommen könnte…

Prof Martin Pall zu dem Zeitrahmen (5-7 Jahre) bis die gesellschaften nicht mehr funktionieren können - wegen neurologischen Störungen verursacht durch EMF (Mobilfunk, WLAN & Co.).

Prof Martin Pall zu dem Zeitrahmen (5-7 Jahre) bis die Gesellschaften nicht mehr funktionieren können – wegen neurologischen Störungen verursacht durch EMF (Mobilfunk, WLAN & Co.). Quelle: [1]

Nach Prof. Martin Pall, der schon vor über 10 Jahren die kausalen Zusammenhänge zwischen EMF und dem Schädigungsmechanismus beschrieben hat (VGCC Aktivierung -> NOS-Entgleisung -> Peroxinitrid -> Problem) haben wir ggf. nur noch 5-7 Jahre um unsere Probleme zu lösen – denn danach werden (westliche) Gesellschaften durch die (langsame) Zerstörung in Ihren kognitiven Gehirnfunktion (durch EMF) ggf. nicht mehr in der Lage sein, den komplexen ‘Laden’ zusammenzuhalten [1].

Das ganz ist kein ‘Scheiß’, sondern wirklich – und mit Daten belegbar – ein katastrophaler sich abzeichnender Trend. Von der eingeblendeten Folie in Palls Vortrag [1]:

“I predict, that that as our brain function detoriates, we will see the crash of our collective brain function, leading to societal utter chaos. Based on the earlier occupational exposure studies, I estimate that it may be something like 5 to 7 year to such a crash. This is without any further increase in exposure. This is rough estimate and could be off in either direction

In Deutsch (übersetzt von Google-Translate und meinerseits verbessert/korrigiert):

Ich sage voraus, dass wenn unsere Gehirnfunktion verschlechtert, wir den Zusammenbruch unserer kollektiven Gehirnfunktion sehen werden – was zu einem Chaos in der Gesellschaft führen wird. Basierend auf den früheren Expositionsstudien schätze ich, dass es ein solcher Crash in etwa 5 bis 7 Jahre eintreten könnte. Dies ist ohne weitere Erhöhung der EMF-Exposition. Dies ist eine grobe Schätzung und könnte in beide Richtungen abweichen.”

Unsinn? Ich denke kaum. Warum? Weiter lesen!

Die vielen Zeichen für neurologische Probleme in Der Masse sind schon da…

Was meine ich damit? U.a. die explosionsartige Zunahme von vielen (u.a. neuropsychischen) Krankheiten in den letzten 10 Jahren – und die nachfolgend aufgeführten beziehen sich nur auf einige der Aspekte von EMF:

  • 70% der Deutschen haben Kopfschmerzen (min. 1 mal im Monat)
  • 42% mehr Kopfschmerzen bei 18-27 Jährigen zwischen 2005-2015
    • Die Anzahl der verschriebenen Migränemittel stieg sogar um 58%
  • 67,5% mehr Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen zwischen 2007 und 2017
  • 62% mehr Fehltage bei Belastungs- und Anpassungsstörungen (2012-2016)
    • Genau: 2012 (10,5 Millionen Tage) und 2016 (16,9 Millionen Tage)
  • 80% der Erwerbstätigen schlafen schlecht
    • Seit 2010 sind die Schlafstörungen bei Berufstätigen im Alter zwischen 35 und 65 Jahren um 66 Prozent angestiegen
  • 500% mehr rezidivierende depressive Störungen seit 2000 (bis 2015)

Aber auch schon Kinder haben immer mehr chronische Krankheiten – ca. 25% in Hamburg, wobei 8% der Kinder in Hamburg an einer psychischen Erkrankung mit potentiell chronischem Verlauf leiden [4].

Wer mir erzählt das das alles normal ist und nichts mit dem massiven Ausbau und der Nutzung von drahtlosen Technologien (insb. seit dem iPhone in 2008) zu tun hat – der soll mir das bitte mal erklären….

Noch mehr Chaos: Zeugungsunfähigkeit, Gen-Mutationen und Crash des Gen-Pools

Prof Martin Pall zu den drei existentiellen Gefahren durch EMF (Mobilfunk, WLAN & Co.).

Prof Martin Pall zu den drei existentiellen Gefahren durch EMF (Mobilfunk, WLAN & Co.). Quelle: [1]

Zu diesen Aspekten (neben vielen Krankheiten) kommt jedoch auch noch die Tatsache, das die Auswirkungen Zeugungsfähigkeit massiv sind und zu denen der Hormondisruptoren (insb. aus Plastik) hinzukommen. Nicht nur US-Armeangehörige wussten schon in den 50ern das man sich vor dem ‘Spaß mit den Mädels’ mal kurz vor die Radarantenne stellen sollte – denn wer ‘A’ Sagt, möchte nicht unbedingt auch ‘limente’ sagen 😉

M. Pall weist auch klar darauf hin, das die stark fallenden Zeugungsfähigkeit (wobei man das auch positiv sehen kann – also LtG’ler) auch der Genpool durch Mutationen stark in Mitleidenschaft gezogen wird. EMF erzeugt freie Radikale und diese schädigen die Zell-DNA (nDNA) sowie noch stärker die mitochondiale DNA (mtDNA), welche weniger Schutzmechanismen hat. Hier auch gleich mal das Video:

Prof. Martin Pall – Cellular Effects of Wi-fi and 5G via VGCC

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Durch aktivieren der Wiedergabe (Play-Button) werden Daten von Youtube nachgeladen. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung

Die Kinder der Mütter die dauernd am Smartphone hängen, ein WLAN-Tablet oder Notebook auf dem Bauch liegen haben werden meiner Ansicht nach klar betroffen sein – und die Generation danach noch mehr, weil ggf. schon die Ei-Zellen der kleinen Mädels während der Entwicklung im Bauch (und danach) geschädigt wurden bzw. werden.

Was viele nicht wissen: Das Neugeborene bekommt schon alle Eizellen für das spätere Leben mit – und die sind in dem Zustand natürlich sehr, sehr anfällig für Schädigungen aller Art. Zwar gibt es hier gute Kontrollmechanismen – aber alles hat seine Grenzen. Aber auch das ist nur ein kleiner Aspekt in der sich abzeichnenden Tragödie…

Mein Fazit

Komplexe Gesellschaften brauchen Menschen, welche die Komplexität verstehen, bewältigen und auch in der Zukunft das komplexe System aufrecht erhalten können. Zudem müssen sich diese Menschen auch in der komplexen (und oft auch komplizierten) Gesellschaft zurecht finden – was in den letzten 20 Jahren auch nicht gerade einfacher geworden ist.

Prof. M. Pall ist bei all dem kein Spinner, kein Kollapsnick, kein…, sondern ein emeritierter Professor für Biochemie und medizinische Grundlagenwissenschaften an der Washington State University in Pullman – wo er medizinische Biochemie lehrt. Das was er in dem Video ausspricht ist nach meiner Ansicht seine ehrliche Überzeugung – die er mit sehr vielen Daten & Studien belegen kann.  Viele habe ich davon gelesen und einige in meinem anderen Blog thematisiert. Ich merke Pall seine Verzweifelung an, weil seit den Veröffentlichungen vom Ihm vor über 10 Jahren – in der breiten Masse und auch auf legislativer Ebene faktisch nichts passiert ist um diesen Gefahren zu begegnen. Das Gegenteil ist der Fall: Politiker fordern den massiven, schnellen und flächendeckenden Ausbau von 5G sowie WLAN überall in den Schulen.

Wenn die Problemlösungsfähigkeit schwindet…

Das Problem das ich sehe: Wenn immer weniger Menschen in der Lage sind in den komplexen Gesellschaften zu funktionieren und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten – dann ist der Kollaps dieser Gesellschaften gewiss.

Das durch die Funk-Belastung die Empathie weniger wird – und Aggression steigt – wird auch nicht bei der Lösung der heutigen und in Zukunft anstehenden Probleme helfen. Aber auch wenn immer mehr ‘Leistungsträger’ als Leistende ausfallen und selbst zu bedürftigen werden (u.a. Migräne, Kopfschmerzen, Leistungsverlust und Krankheit durch Schlafmangel, Depressionen & Co.) – dann kann das System auch das nur bis zu einem bestimmten Punkt kompensieren. Denn wer soll all die Kranken Pflegen, wenn Ärzte, Pfleger, Krankenhauspersonal & Co. auch von all dem betroffen sind? Wer verwaltet das ganze? Wer kümmert sich um die Infrastrukturen?

Nun werden aber die Probleme in naher Zukunft mehr werden – Energie, Wirtschaft, Klima, Lebensmittel & Co. Wie nun immer mehr mehr Probleme, mehr Komplexität mit einer abfallenden “Collective Brain Function” gelöst werden sollen – ist auch mir hingegen schleierhaft…


Links/Quellen

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.