“Der große Reset” (The Great Reset): Das Thema beim WEF (World Economic Forum) in Davos 2021

The Great Reset: Der große Neustart des WEF in Davos 2021...

The Great Reset: Der große Neustart – Thema des WEF in Davos 2021… Bildquelle: Pixabay

The Great Reset: Wer meint, das wir nicht vor sehr, sehr großen Veränderungen stehen – dass das, was wir an globaler Gleichschaltung im Falle der Corona‘Pandemie’ sehen ‘Zufall’ ist – dem ist aus meiner Sicht nicht mehr zu helfen.

Schon das Event 201 des WEF im Herbst 2019 – nahm die Reaktionen der Staaten zur Corona-‘Pandemie’ (die keine ist und war) voraus. Dazu passen auch Initiativen, wie die von der EU-Kommission schon in 2018 avisierten Impf-Programme (‘Vaccinations for all’) [3], digitale Impfausweise [4][5][6] und ID2020 [7]. All diese Dinge hatten 6-24 Monate Vorlauf und passen dann zu den ‘urplötzlich’ (vor-)gestellten Forderungen und ‘Vorschlägen’ – die fast in jedem Land ins Spiel kamen.

Nun hat das Kind auch einen Namen: The Great Reset – der große Neustart. Mit neuen Spielregeln, die sicher nicht den kleinen Mann begünstigen werden, soll es dann ab 2021 weiter gehen. In Davos werden sich dazu die Top-Influencer der Welt aus Finanz, Wirtschaft, Politik und NGO’s treffen – zumindest nach Selbstdarstellung des World Economic Forums (WEF) [1]:

“Die nachfolgende Karte zeigt die Lage der Hubs der “Global Shapers Community” des Weltwirtschaftsforums: Über 420 Hubs und 11’000 Global Shapers und Alumni.”

Ob all diese 11.000 ‘Former’ bzw. Beeinflusser auf Ebene der unteren Wissens-, Politik-, Wirtschafts- und Funktionseliten (im Sinne des Power-Structure-Research) genau durchblicken was überhaupt ‘ab geht’ – das wage ich zu bezweifeln. Sie werden jedoch eingewoben in ein Netzwerk, in dem sie, gut vernetzt, Einfluss auf allerlei Organisationen, Verwaltungen, Politik, Firmen, Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften, NGO’s & Co. ausüben. Letzteres natürlich im Sinne derer, die diese Agenda des WEF im Hintergrund weben. Zwar stehen die Shapers, Alumni und speziell die Besucher und Redner auf dem WEF im Rampenlicht – nicht jedoch die Menschen, die dessen Agenda kreieren und bestimmen.

Deswegen: Last euch nicht verwirren durch die vollmundige Ankündigungen im WEF-Aufruf [1], das:

“Der Grosse Neustart” ist eine Verpflichtung, gemeinsam und dringend die Grundlagen unseres Wirtschafts und Sozialsystems für eine gerechtere, nachhaltigere und widerstandsfähigere Zukunft zu schaffen.”

Bei 27.000 Franken Eintrittspreis zum WEF in Davos, noch ohne Unterbringung, Anreise-Kosten und min. 60.000 Franken jährlichem Mitgliedsbeitrag – verbirgt sich hinter den blumigen Worten mehr, als direkt zu lesen ist (also zumindest aus meiner Sicht und Interpretation der Gesamtweltlage).

Die 0,1% (oder 0,001%) Menschen bzw. deren Statthalter, die sich in Davos ‘vernetzen’ – spielen in einer anderen Liga von Geld, Macht & Einfluss… und nicht in der Kreis- und Unterklasse derer, die sich aus auflösender (oberer) Mittelklasse, den nächsten sozialen Absteigern, Gering-Verdienenden sowie Globalisierungsverlierern rekrutieren. So sind in Davos dann auch nicht die Mitläufer der ‘Shapers’, sondern nur die ‘besseren’ Funktions-, Polit-, und Wirtschafts-Eliten (also im Sinne der Herrschafts-Strukturforschung) vor Ort – und können sich im privatem mit Ihresgleichen untereinander austauschen.

Entwicklung von Welt-BIP und Primärenergieverbrauch: Eine sehr Enge Korrelation. Quelle: Gail Tverberg

Hätte man im Sinne der blumigen Worte im Zitat wirklich handeln wollen – hätte man dieses spätestens nach dem erscheinen der Limits to Growth Studie in den 1970’ern machen können oder sollen. Aber davon ist auch heute keine Rede. Die ‘Dekarbonisierung’, also die CO2-Reduzierung, die in den Vordergrund gestellt wird, ist eine Ablenkung. Jeder, der sich mit den Grundlagen unserer heutigen Existenz wirklich ernsthaft beschäftigt hat, weis, dass eine Dekarbonisierung (-> also deutlich weniger Nutzung bzw. Verbrauch von Öl, Gas, Kohle & Co.) auch weniger Energie für die Wirtschaft und damit auch weniger Wirtschaften, weniger Wohlstand und final auch weniger Population auf diesem Planeten bedeutet. Aber gerade das wird nicht gesagt. Die Alternative wäre eine Hunger Games Societymit wenigen Reichen, vielen Armen und anderen Unannehmlichkeiten (für letztere) um die Menschen zu unterdrücken, zu fragmentieren und Dissens schon im Keim zu ersticken. Die Masse der Armen darf dann die wenigen Reichen in Elysium versorgen.

Da macht dann auch die ganze KI-Forschung, das automatische Fahren & Co. wieder Sinn: Die neue Elite muss sich Ihre Macht sichern – ohne das Risiko eines Putsches des Militärs oder der Fußsoldaten. Roboter sind ja schon lange ein Traum von einigen – Metropolis lässt grüßen, weil das mit der ‘Schönen neuen Welt’ bisher nicht so richtig klappt.

So ist eines für mich ganz klar: Wie es aktuell läuft wird es nicht weiter gehen – und in Bezug, auf das was kommt wird es nicht besser werden für Meinungs-, Reise und andere Freiheiten. Was gut und was schlecht ist, wird in immer engeren Bahnen vorgegeben werden – um die Transformation (von der ja immer gesprochen wird) zu ‘Managen’ . Wer davon abweicht,  wird reglementiert werden – oder schlimmer. Das Spektrum der erlaubten ‘richtigen’ Meinungen wird immer mehr verengt, Abweichler werden registriert und sicher auch demnächst reglementiert [8]. Natürlich nur zum Schutz aller – und um keine abweichenden Meinungen (oder kognitive Dissonanz) in das Denk-Spektrum der restlichen Massen zu schütten – also die wenigen, die überhaupt noch (einigermaßen) frei (quer-) denken können.

Die jugendlichen 'Shaper' - die sich beliebig instrumentieren lassen - ohne zu checken wie Sie instrumentalisiert werden?

Die jugendlichen ‘Shaper’-Folger – die sich beliebig instrumentieren lassen – ohne zu checken wie Sie instrumentalisiert werden?

Das die jugendlichen Massen dann oft noch gar nicht kapieren welche Spiele global gespielt werden, wie ein Sorros, eine Rockefeller Foundation (und andere) verschiedenste NGO’s gründen, steuern, unterwandern und wenn es passt auch finanzieren – das ist mir klar, denen aber zum größten Teil nicht. Wenn die wüssten was Sie in der Welt von morgen erwartet. So sagt ja auch der Rapper Lord Jamar [9]:

Black Lives Matter ist eine von Soros finanzierte und Lesben angeführte Bewegung”

Ob das die Kids im Bild begreifen – was das bedeutet, wenn es nicht unwahr ist, wovon ich ausgehe? Oder das sich bei solchen Demos, u.a. in Wien mit 50.000 Menschen, keiner um die Maskenpflicht schert? Aber bei andere die Polizei maximale Präsenz und Einhaltung dieser Pflichten fordert? Und noch wahnsinniger: Warum protestieren 50.000 Menschen in Wien für “Black Lives Matter” und gegen Trump – aber nicht mal 10.000 gegen die Abschaffung der eigenen Grundrechte? Wer steuert- und organisiert so etwas, also solch eine verzerrte Wahrnehmung der Realität?

Tja, so wird es auch spannend, wie es in den USA weiter geht – also zumindest bis zur Wahl. Nach der Wahl ist dann sowieso alles offen.

Das es in der USA überhaupt binnen Jahresfrist zu Bürgerkriegen kommen könnte – das wäre denn auch noch vor 8 Wochen unvorstellbar gewesen. Der, der das schon lange und sogar recht punktgenau vorausgesagt hat ist Zimmel. Ich hoffe er hat mit seinen anderen Vorhersagen und Einschätzungen unrecht… denn sonst wären viele Dinge über die ich hier sinniere schon in wenigen Monaten vollkommen irrelevant. Anmerken möchte ich zu Zimmel noch, das er durchaus schwierig zu lesen ist – wenn man nicht zwischen den Zeilen lesen kann und seine verwendeten die Worte & die Bedeutungen nicht beherrscht. Auch mir sträuben sich beim Lesen alle Haare und ich weis oft nicht ob er mich gerade veräppeln will – oder was nun die tiefere verschlüsselte Aussage sein soll.


Quellen / Links

 

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu “Der große Reset” (The Great Reset): Das Thema beim WEF (World Economic Forum) in Davos 2021

  1. Timo Leary sagt:

    Da auch der Mensch eine “carbon-based lifeform” ist, könnte Decarbonisierung auch noch etwas anderes bedeuten, eine Umschreibung für Bevölkerungsabbau.
    Im Prinzip wird hier die “Trickle-down” Ökonomie auf die Spitze getrieben – Greti und Pleti müssen sich jetzt um die Krümel, die von den Tischen der Superreichen fallen prügeln; eine neue Feudalisierung, ein neuer Absolutismus.
    Ob sich die Superreichen untereinander aber auf Dauer vertragen werden?

    • H.C. Fricke sagt:

      Ha, so weit hatte ich noch nicht gedacht… also die Bedeutung des Wortes bzw. der Phrase De-Carbonisierung zu deuten bzw. de-chiffrieren 😉

    • Grete sagt:

      Dekarbonisierung bedeutet übersetzt weniger für alle – bis 2050 soll Deutschland emmissionsfrei werden.

      https://www.wbgu.de/fileadmin/user_upload/wbgu/publikationen/politikpapiere/pp9_2018/pdf/wbgu_politikpapier_9.pdf

      Übersetzt die grosse Transformation ins Nichts. Eigentlich ist das Programm für alle Interssierten zugänglich, nur die wenigsten verstehen was kommen wird.

      Immer weniger Energie heisst niedrigerer Lebensstandard, zu Ende gedacht immer weniger Menschen.

      Verteilungskampf ist angesagt.

      Bei Maaßen gesehen:
      Ein schönes Zitat von Carl Burckhardt, an das ich mich heute erinnerte: “Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang.”

      • H.C. Fricke sagt:

        Ich habe das verlinkte Papier nicht durchgelesen – aber das Inhaltsverzeichnis ließt sich gruselig. Da wird mit Sahnebällchen die Selbstzerstörung verkauft.

        Nicht, das nicht sowieso klar war, wohin die Reise geht – das ist ja der zweite Teil Ihres Kommentars – aber warum man dieses nun noch beschleunigt machen will ist mir unklar.

        Auffällig ist aber schon, das jetzt “am Ende der Zeit” alles und jedes irgendwelche Rechte für alles und jedes fordert – aber das umsetzten dieser “Rechte” (also gedanklichen Konstrukte) noch mehr Energie verbraucht – um nicht von Verschwendung zu reden. Der absolute Irrsinn ist es dann, noch zu versuchen ganz viele Millionen (oder Milliarden?) von Menschen noch auf einen massiv höheren Verbrauchslevel zu heben – weil man Sie auf einmal als “Klimaflüchtling” betitelt. Alleine schon diese Wortkreation…

  2. Timo Leary sagt:

    Ich sehe, hier wird auch auf Peak Prosperity verwiesen; ich finde, Chris Martenson war einer der Mega-Panikmacher in Sachen Corona und war damit einer der Spieler in diesem Schmierenstück. Für mich ist Martenson nicht mehr glaubwürdig; ebenso auch The Automatic Earth mit Raùl Illargi. Beide eine große Enttäuschung!

    • H.C. Fricke sagt:

      Tja, was soll ich sagen? Danke dafür, das ich mal jemanden das schreiben sehe, was ich die ganze Zeit dachte. Der Content von Martensen aus den frühen Jahren (200x) war gut – aber der hat irgendwie schon länger die Bodenhaftung verloren und sieht ziemlich ungesund bzw. Krank aus. Scheint sich auch von seiner alten Frau getrennt zu haben… wer weiss was da für Einflüsse im Hintergrund wirken.

      Es ist wie immer: Martenson dürfte inzw. abhängig sein von den Einkünften seines Portal und hält die Leser mit Schreckens-Nachrichten bei Laune. Selber hat er irgend ein Paleo-Viel-Fett Krams in Bezug auf seine Ernährung auserkoren – was man sieht. Ganz schlechte Recherche…. Irgendwie sind seine Entscheidungen in der letzten Zeit sehr zweifelhaft… wer weiß.. wer weiß. Automatic Earth lese ich schon lange nicht mehr… war immer schon recht verschwurbelt und ohne das man da irgendwas extrahieren konnte das einen faktisch bei der Navigation in diesen Zeiten hilft. Da ist ein Zimmel zig mal besser – leider zu spät entdeckt… schade.

      • Timo Leary sagt:

        Ein Einfluß im Hintergrund ist möglicherweise Bill Gates. Es war sicher eine Strategie, diesmal auch alternative Medien einzusetzen, um die Propaganda wirksam den Leuten in die Köpfe zu drücken. Hat ja funktioniert.
        Gail Tverberg dagegen ein helles Licht am alternativen Medienhimmel.
        Bezüglich des Finanz- und Wirtschaftssystems ist auch Steve Ludlum zu empfehlen https://www.economic-undertow.com/

  3. Nimrod sagt:

    Ich glaube es ist wichtig die Gesetzmäßigkeiten unserer Zeit zu erkennen.

    Über Bernd Senf bin ich auf das Werk von Hans Christoph Binswanger, Doktorvater von Josef Ackerman, gestoßen. Binswangers “Wachstumsspirale”, wonach unser Wirtschaftssystem durch Geldschöpfung, Energieverbrauch und Imagination getrieben wird, erklärt sehr viel. Geldschöpfung und der Glaube an das System können eigentlich bis ins Unendliche gehen. Nur die Verfügbarkeit von billiger Energie ist endlich und könnte das System ins Wanken bringen. Sollten sich Zweifel am System bilden werden diese sicher durch Angst und Zwang nieder gehalten.

  4. Timo Leary sagt:

    Ja, Kunstler, den ich auch regelmäßig lese, hatte Ludlum ein paar Mal im Podcast, aber jetzt schon länger nicht mehr.
    Mir fällt übrigens auf, dass auf Bildern von Jugendprotesten (shaper-Folger) die jungen Frauen stark dominieren von der Präsenz her. Offenbar wird diese Gruppe gezielt angesprochen und mit Versprechen geködert. Es ist aber gerade diese Gruppe, die unter einer Konzern-NWO am meisten zu verlieren hat.

    Das letzte Video, das ich von Martenson gesehen habe, da saß er auf einer üppigen Ledercouch in einem riesigen Wohnzimmer eines riesigen Hauses – anscheindend hat sich “Prosper!” zumindest für ihn ausgezahlt. Con-men gibt es halt überall.

    Danke übrigens für den wirklich guten Artikel “Eilmeldung: Die Corona-Pandemie endet, wenn ein Impfstoff für die Bevölkerung zur Verfügung steht & was zu Regulierungen bei NEMs”; ich finde es wirklich beängstigend, wie mächtig undemokratische Institutionen wie das WEC und auch “menschenfreundliche” Milliardäre inszwischen geworden sind, auch dank Abtretung von Souveränität von der die Merkel ja immer spricht.

    • H.C. Fricke sagt:

      Danke für das Feedback & ja, über die “Mansion” hatte ich mich auch gewundert – etwas überdimensioniert in Bezug auf die “New Frugality” und das “Homestead”-Leben was Martenson sonst so propagiert…. gut beobachtet!

      Schön auch, das Ihnen mein anderes Blog-Leben gefällt. Ja, die Zügel werden angezogen – Auswege werden verbarrikadiert. So rechne ich auch damit, sollte es eine Impfung gegen CV geben – diese schnell durchgezogen wird – damit die Nebenwirkungen erst dann eskalieren und die Leute abschrecken, wenn faktisch alle geimpft sind. Das Impfungen (massiv) Nebenwirkungen haben ist aus meiner sich unumstößlich festgestellt und selbst von RKI im Sinne der KIGGS-Studie dokumentiert. Mit wie vielen Toten Zimmel durch die CK-Impfung rechnet ist ja verlinkt. Für mich entspricht die Impfung, bzw. die Dokumentation dieser, der Offenb. 13, 16 und ist alleine schon deswegen abzulehnen. Andere meinen ja das Smartphone am Ohr oder am Finger wäre schon das Zeichen….

      Das NT bzw., die Offenb. hat dabei nichts mit evangelisch oder katholisch zu tun – denn gerade diese, speziell die mit dem Pabst, verdrehen und negieren ja die Lehren des NT, die Grundaussage von JC und sind absolut inkompatibel mit dem NT. Aber das ‘raffen’ die Schäfchen (oder Lämmer) ja nicht – weil Sie sich nicht damit beschäftigen, bzw. auf dem Stand des AT bleiben – und da auch nur in der verkürzten Form der 10 Gebote & Co.

      • M. Püschel sagt:

        Und damit die Lämmer auch in Zukunft Lämmer bleiben ist es unbedingt notwendig immer brav den Dünnschiss vom lieben Gott zu verbreiten. Der wurde ja zur Lämmerkontrolle erfunden.

        Wer mit diesem Brainfuck hausieren geht verdient den selben Arschtritt, den die skrupellosen Eliten benötigen.

        • H.C. Fricke sagt:

          Die ‘Kirchen’ in dem Sinne wie wir sie kennen sind Teil der ‘Eliten’. Es gibt ja den Witz, wo der König zum Pabst sagt: ‘Du hälst Sie dumm, ich halt sie arm.’. Die Kirchen als Institutionen der Macht, insb. die Kat. Kirche, sind inkompatibel mit dem NT und den Lehren Jesu… nur begreifen die Schafe das nicht. Ein Mohamed hat es dann noch krasser angestellt – der betitelte sich gleich als den letzten der (falschen) Propheten und hat so alle Revision oder Weiterentwicklung gleich im Keim erstickt….

  5. Aswold Spinglir sagt:

    Hallo Herr Fricke,
    Herrn Zimmel lese ich gerne und schätze seine unverblümte Art im Aussprechen sehr unangenehmer Dinge. Als symbolisch verstehe ich seine Beiträge eher nicht – nur wenn er ganz daneben liegt, weiß ich es nicht einzuordnen. Beispiel der von Ihnen verlinkte Beitrag: Da steht, COVID solle 1,4% der Weltbevölkerung abräumen, also ca. 110 Mill Menschen. Auf D runtergebrochen wären das ca. 1,15 Mill – selbst wenn wir annehmen, dass es bei uns dank besserer sanitärer Verhältnisse, gutem Gesundheitswesen etc. weniger wären – sagen wir nur 600.000 – so passt es immer noch nicht, da ja nach Z jetzt schon die Hälfte abgeräumt ist – also sagen wir ca. 300.000 in D. Das aber hätte sich nach meiner Ansicht kaum verbergen lassen. Insofern verstehe ich Herrn Z hier wirklich nicht – vielleicht Sie? Ansonsten lese sich auch Ihren Blog gerne – klingt aufrichtig und liest sich gut – habe ihn daher auch schon weiterempfohlen an andere. In dem Sinne: Weiter so! Ihr dankbarer Leser AS (Pseudonym von Anton Anonymus)

    • H.C. Fricke sagt:

      Hallo Zurück,
      ja, da habe ich mich auch gewundert – ggf. meint Zimmel ja die zweite Runde, eine Mutation, etc. pp. – nach Frau Merkel ist ja Corona (aka SARS-CoV-2) erst vorbei wenn es einen Impfstoff gibt (den es hoffentlich nie gibt). RNA-Viren mutieren ja mit einer recht netten Geschwindigkeit – und es werden ja die ‘richtigen’ Demos gerade wieder ‘laufen gelassen’, während man im Supermarkt noch Masken tragen soll. In 7 Tagen wissen wir mehr ob die ‘Aktion Alex’ ggf. doch wieder ein paar Begründungen für eine re-verschärfung der ‘Maßnahmen’ beisteuert.

      Relevanter finde ich jedoch die Toten durch die Impfung, die Zimmel ausmacht… und die Hautseuche, welche ach so schön zu den Millimeterwellen von 5G in Innenstädten passt – also dann, wenn der Ausbau der 26 GHz Frequenzen stattfindet – da ist die Wellenlänge ca. 3,5 Millimeter, also absorbiert die Haut die meiste Energie… So funktioniert ja auch das ADS-System – also die Millimeterwellenwaffe des US-Militärs auf 96 GHz – wobei hier die Wellenläge ca. 1mm ist und das richtig die Nervenenden ‘stimuliert’.

  6. Aswold Spänglär sagt:

    Hello again,
    persönlich glaube ich nicht, dass diese zweite Welle kommt – da müsste ja in Holland schon lange Land unter sein – Kollegin war am Wochenende dort: Keine Maskenpflicht beim Einkaufen, Abstand würde auch nirgends eingehalten – zehntausende Deutsche erledigen dort ihre Einkäufe – aber die großen Ausbrüche? Lassen sich dort nicht finden. Aber lassen wir uns überraschen. So oder so dürfte es gruselig werden – und die Hilfe wird, wenn, so tatsächlich von ganz anderer Stelle kommen (wozu Herr Zimmel ja genügend Hinweise gibt). Bin aber auch vor allem auf sein Zeitfenster gespannt – kann mir nicht vorstellen, dass 2023 die USA Geschichte sind – aber auch da gilt: Lassen wir uns überraschen. Oder besser nicht.
    Beste Grüße
    AS

    • H.C. Fricke sagt:

      Mit “zweite Welle” meinte ich nicht den “jetzigen” Corona-Virus, sondern eine mutierte Variante im Winter auf der Nordhalbkugel, wenn hier mal wieder alle unter Blaulicht-Toxizität und Vitamin-D-Mangel leiden. 5000 neue 4&5G-Senderstandorte und 5 Milliarden von Bund helfen da sicher gut nach. Da wird wirklich alles getan um die Volksgesundheit zu ruinieren. Warum? Weil das Mikrowellen das Immunsystem negativ modulieren, Melatonin zerstören, Zellstress machen – all das weiss man ja… https://hcfricke.com/emf/

  7. Uswuld Spunglur sagt:

    Shalom Herr Fricke,
    es bleibt spannend: 2. Welle? (Zimmel glaubt nicht dran) – 2. Lockdown? Vielleicht. Was mir mittlerweile klar zu sein scheint, ist, dass man die Maskenpflicht aufrecht erhalten wird, bis es endlich eine Impfung gibt. Dass man dann die Impfgegner marginalisieren und unter Druck setzen wird, dürfte auch klar sein. Das Teile und Herrsche funktioniert ja weiterhin. Interessant auch, dass Sie und Herr Zimmel zu 5G unterschiedlicher Meinung zu sein scheinen – für Z ein Nicht-Thema, für Sie wohl schon. Aber wie auch immer: Es stehen uns interessante Zeiten bevor. Sich seine Menschlichkeit zu bewahren, dürfte da keine geringe Aufgabe sein. Beste Grüße US

Kommentare sind geschlossen.