Neue Deagel Liste für 2025: COVID-Krise als Lebensverlängerung des sterbenden westlichen Systems mittels ‘Great Reset’?

Deagel-Liste für 2025

In der neuen Deagel-Liste [1] kommt Deutschland weiterhin nicht gut weg: Nur noch 28 Millionen Menschen (-65%), BIP -90% und die Kaufkraft um 71% eingedampft.

Wer das ließt und es für möglich hält – dem stellt sich die Frage wie ca. 50 Millionen Menschen innerhalb von 5 Jahren in oder aus Deutschland verschwinden können bzw. welche Rahmenbedingungen dieses benötigt. Anlage-Immobilien scheinen jedoch eine eher schlechte Anlagestrategie zu sein.

Das schöne an der neuen Deagel-Liste ist jedoch, das die Erklärung für das was dort in Zahlen gepresst wird mitgeliefert wird – ganz unten unter “Disclaimer”. Ich denke, das da einige interessante Aspekte angerissen werden  – auch wenn ich die ‘Prognosen’ in weiten Teilen nicht teile. Die aus meiner Sicht interessanten Aspekte möchte ich hier dennoch thematisieren.

Zum “Disclaimer” der Deagel-Liste…

Was schreiben die Deagel-Leute, von denen keiner weiß wer diese sind also im Disclaimer? U.a. (übersetzt mit deepl.com):

“Es macht keinen Sinn mehr, die Vereinigten Staaten und die Europäische Union als getrennte Einheiten zu betrachten. Beide sind der Westblock, drucken weiterhin Geld und werden das gleiche Schicksal teilen.” … “Das Erfolgsmodell der westlichen Welt wurde auf Gesellschaften ohne Widerstandsfähigkeit aufgebaut, die kaum eine, und sei es auch noch so geringe, Härte aushalten können.”

Und natürlich konsumtive Gesellschaften mit einem erodierenden sozialen Kitt sind – zumindest in Deutschland und den USA, welche mitunter die stärksten Einbrüche zu verzeichnen haben. Soweit so gut – aber was sind die nächsten Schritte?

“Die COVID-Krise wird genutzt werden, um das Leben dieses sterbenden Wirtschaftssystems durch den so genannten ‘Great Reset’ zu verlängern.” … “ein weiterer Versuch, den Verbrauch natürlicher Ressourcen dramatisch zu verlangsamen und damit die Lebensdauer des gegenwärtigen Systems zu verlängern. Es kann für eine Weile wirksam sein, aber letztendlich wird es nicht das Endergebnisproblem lösen und nur das Unvermeidliche hinauszögern. Die herrschenden Kerneliten hoffen, an der Macht zu bleiben, was im Grunde das Einzige ist, was sie wirklich beunruhigt.

Den ‘Great Reset’ hatte ich schon thematisiert, wie auch ID2020, Event 201(9), ‘Known Traveler’ und das ‘Vaccinations for all’ Programm der EU-Kommission [4][5][6][7][8][9]. Alles Bausteine in Hinblick auf Kontrolle der Massen, wenn es weniger zu verteilen gibt. Der Bundeswehreinsatz im Inneren steht jetzt ja schon konkret auf dem Plan [2]. Ob das Helfen wird? Deagel schätzt die westlichen Multikulti-Kuschel-Gender-Tüdelüü-Gesellschaften als nicht Resilent genug ein, die zukünftigen Herausforderungen zu meistern:

“Wie COVID bewiesen hat, sind die westlichen Gesellschaften, die sich Multikulturalismus und extremen Liberalismus zu eigen machen, nicht in der Lage, mit wirklichen Härten umzugehen” … “Die krasse Realität der vielfältigen und multikulturellen westlichen Gesellschaften besteht darin, dass ein Zusammenbruch einen Tribut von 50 bis 80 Prozent fordern wird, abhängig von verschiedenen Faktoren, aber im Allgemeinen werden die vielfältigsten, multikulturellsten, am stärksten verschuldeten und wohlhabendsten (höchster Lebensstandard) den höchsten Tribut fordern.

Warum? Weil, wie schon geschrieben, der ‘gesellschaftliche Klebstoff’ in diesen hoch konsumtiven Kuschel-Gesellschaften fehlt. Zensur- und Hassgesetzte & Co. führen dann zu weiteren widersprüchlichen Signalen und in Folge zu einer weiteren Desintegration. Ich selber kann mich nicht des Gedankens verwehren das dieses nicht auf irgend einer Weise ‘planvoll’ geschieht – weil es viele Kräfte in unseren westlichen Gesellschaften bindet.

Das nächste entscheidende Datum aus Sicht von Deagel ist dann die bevorstehende US-Wahl im November. Sollte Biden gewinnen – würde dieses, auch aus meiner Sicht bedeuten, das wir verstärkt in Richtung kriegerische Auseinandersetzungen steuern. Das ist dann sicher das letzte was die Welt braucht…

Zu den Deagel-Bewertungen

Aus meiner Sicht gibt es ein klares Muster bei den Deagel-Bewertungen: Dort schneiden die Länder umso besser ab, desto:

  • ärmer bzw. krisen-erprobter sie sind (-> Afrika, Mittelamerika, Südamerika, Russland),
  • je näher Sie am Äquator bzw. warmen Klimazonen sie liegen (-> u.a. Faktor Lebensmittel & Heizung),
  • je homogener sie kulturell sind (-> gesellschaftlicher Kit -> z.B. Finnland),
  • je weniger Technikabhängig sie sind (-> Afrika),
  • je autarker sie in Bezug auf Produktions- und Lieferketten sind (-> China, Russland),
  • je mehr lokale Ressourcen sie haben (-> insb. Russland).

Deutschland teilt hier keinen der aufgezählten Faktoren (mehr) und bei der USA ist das regional sehr unterschiedlich ausgeprägt. Zudem ist Deutschland im Vergleich extrem dicht besiedelt. Russland und China, die bei Deagel sehr gut abschneiden, brauchen den Westen nicht (mehr) – der Westen braucht jedoch China (-> Produktion) und Russland (-> Rohstoffe, Energie)… u.a., weil wir die Produktion auch essentieller Dinge zu fast 100% nach China ausgelagert haben.

Das wird also alles “sehr spannend”… speziell wenn die westlichen Staaten nichts mehr an China verkaufen können, was China dringend braucht. Denn implodieren die westlichen Währungen (USD & Euro), dann wird Ware gegen Ware getauscht bzw. es muss in Remimbi, Rubel, Gold, Silber, etc. bezahlt werden. Alleine das ist schon ein triftiger Grund für einen Krieg – also solange die EU oder die USA noch einen Krieg führen können, denn ohne Computer-Chips & seltene Erden aus China und Öl & Gas aus Russland klappt das sicher nicht sehr lange.

Warum die Menschen es nicht sehen wollen…

Gerald Hüter hat es letztens mal ‘grob’ erklärt – und ich versuche es hier in meinen Worten zu formulieren: Wenn die meisten Menschen den Gedanken zulassen würden, das Merkel, Spahn & Co. sie ‘letztendlich’, also unter dem Strich, in Bezug auf die wirklich geplanten Vorhaben ‘komplett verarschen’ bzw. vorsätzlich anlügen – dann ist deren komplettes Kuschel-, Sicherheits-, Glaubens- und Referenzsystem “weg”. Schöner Lebensabend? “Weg”. Finanzielle Sicherheit? “Weg”. Diese Menschen müssten sich komplett neu orientieren und das können mehr als 50% der Menschen nicht. Die meisten würden daran wohl (psychisch) zerbrechen, weil sie Ihre Lebensträume begraben müssten…

Hier geht es ja nicht darum, das die Menschen nicht wissen das die Politiker die in einem bestimmten Gummiband-Bereich ‘belügen’ – also das nach der Wahl nicht das gilt, was vor der Wahl gesagt, zugesagt bzw. versprochen wurde. O-Ton Merkel:

“Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt. Und wir müssen damit rechnen, daß das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.”

Das die (Bundes-) Politiker jedoch lange geplant und mit Vorsatz für ganz andere Interesse agieren und all dies auf Bilderberger-Treffen, dem World Economic Forum in Davos, in der Atlantikbrücke e.V., dem Council of Foreign Relations & Co. ‘abgemacht’ wird – das wäre eine Nummer zu krass für die meisten – also sich einzugestehen, das man systematisch zu den eigenen ungunsten verarscht wird.  Aber auch diese Veranstaltungen sind nur das, was wir sehen bzw. zugelassen wird, das wir es sehen. Konjunktion drückt es klarer aus [3]:

“Mehrfach schrieb ich bereits davon, dass die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) und ihre Erfüllungsgehilfen in der Hochleistungspresse und in der Politik “All-In” gegangen sind. Soll heißen, dass sie alles auf eine Karte gesetzt haben, um mittels dieser P(l)andemie ihre Vorstellungen einer Neuen Weltordnung, inzwischen zum “Großen Neustart” umdeklariert, endlich zur Realität werden lassen zu können: Überwachung; Kontrolle; Bargeldabschaffung; supranationale Entitäten, die die Politik und die Maßnahmen vorgeben; ein neues Währungssystem; vollkommene Digitalisierung; vollumfängliche Zentralisierung und am langen Ende die vollständige Abschaffung jedweder Freiheits-, Bürger- und Menschenrechte.”

Hilde Schwaab – die Frau die hinter dem WEF-Gründer Klaus Schwaab und der Schwaab Foundation steht. Quelle: Wikipedia, Lizenz: CC

Ein Jahr nachdem Merkel auf dem Bilderberger Treffen war – wurde Sie Kanzlerin – wie es auch mit vielen anderen Passiert ist. Die Mächtigen wissen was auf dem Plan steht und aktuell wird minutiös alles abgearbeitet was uns schon vorab präsentiert wurde: ID2020, Vaccinations for all (EU), Great Reset (WEF), etc. – der Event 201(9) war schon. Die Grundlagen für die E-Ausweise (-> ID2020) sind bereits knallhart in der Umsetzung [10]. Knallhart sieht dann auch Frau Schwaab (WEF) aus. Klaus Schwaab, der Gründer des WEF, ist dann auch ein ehemaliges Mitglied des Steuerungskomitees der Bilderberger Gruppe.

Wer solche Gedanken final zulässt – für den kollabiert erst einmal ein Weltbild – wenn er nicht ein Weltbild hat, dass über dem materiellen bzw. irdischem steht. Wer Schulden, Kreditverträge, Familie und Kinder hat – oder zu 120% im Beruf eingebunden, ggf. leicht depressiv ist – kann so etwas nicht zulassen. Davor schützt die meisten ein un(ter)bewusstes System. Einige, die es zulassen verschlägt es dann in das andere Extrem – Sie sehen überall nur noch Gespenster und negieren jede Information – was auch nicht gut für die eigene Seele, die eigene Handlungsfähigkeit und die Lebensqualität ist. Die ‘informierte’ Mitte ist für viele anscheinend schwer zu finden.

Die Zukunft?

Greg Moffat, Betreiber von Legalise Freedom, einem sehr interessanten Podcast in den ich ab und zu mal reinhöre, thematisiert in einer aktuellen Episode ebenfalls die Entwicklung die er sieht – speziell um ‘den Laden’ ruhig zu halten und zu kontrollieren:

  1. Sozialkreditsystem (ala China) – Belohnungen für “gutes” Verhalten.
  2. Obligatorische Impfungen“Reisepass” für internationale Reisen.
  3. Digitale Währung – kein Bargeld, alle Transaktionen werden aufgezeichnet.
  4. Universelles Grundeinkommen – Subsistenzeinkommen anstelle eines Arbeitsplatzes.

Genau das korreliert mit dem, was ich sehe und hier schon thematisiert hatte: ID2020, Vaccinations for all, Known Traveler und mehr… Im Vergleich zu früheren Krisen wird es jedoch schwieriger werden in ‘Bar’ oder ‘Schwarz’ zu bezahlen – wenn es kein Bargeld mehr gibt – um damit eine Schatten-Ökonomie zu etablieren. Da die Abgabe bzw. der Verkauf von üblichen Tauschgut wie Alkohol, Kaffee oder Zigaretten in Zukunft bereits an der Supermarkt-Kasse digital & pro Person ‘limitiert’ werden kann – wird es mit den ‘Auswegen’ knapp. Hat man dennoch einige Tauschgüter – besteht immer noch die Gefahr, das man mit einer ‘Petze’ oder einem ‘Blockwart’ tauscht…

Wer nun auf das universelles Grundeinkommen hofft’wenn es dieses (überhaupt) geben sollte, dem gebe ich zu Bedenken, das dieses sicher an Bedingungen geknüpft werden wird: Absolute Systemkonformität – zumindest implizit. Wenn es dieses in einer Form eines besseren ‘Harz IV’ mal geben sollte – dann wird das Geld, was da verteilt wird, eher wenig Kaufkraft haben. Denn: Leitungsloses Geld ‘mit Kaufkraft’ gibt es nicht – irgendwer muss die Zeche zahlen – was der bisher ungeklärte Aspekt eines universellen Grundeinkommens ist.

Verschwörungstheoretiker!

Halblang! Erst einmal: Was ist eine Theorie? Nach Wikipedia:

“Eine Theorie ist im Allgemeinen eine durch Denken gewonnene Erkenntnis im Gegensatz zum durch Erfahrung gewonnenen Wissen”

In der Wissenschaft bezeichnet Theorie abweichend ein System wissenschaftlich begründeter Aussagen, das dazu dient, Ausschnitte der Realität und die zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten zu erklären. Eine Theorie ist also erst einmal eine Annahme, ggf. von mit Fakten begründeter Aussagen, um Ausschnitte aus der Realität (z.B. aktuelle Begebenheiten) zu erklären. Es gibt viele Theorien, z.B. die Evolutionstheorie, die Relativitätstheorie, die Quantenfeldtheorie und die Theorie der Virusentstehung. Wird eine Theorie durch Fakten belegt, dann kann Sie das Stadium der Theorie verlassen. So wird aus einer Verschwörungs-Theorie ein Verschwörungs-Fakt. Allerdings sind viele Theorien nie zu 100% belegbar – was aber nicht bedeutet, das diese Falsch wären oder keinen Nutzen hätten (-> z.B. Relativitätstheorie).

In der einfachsten Form ist eine Gruppe an Verschwörern ein (geheimes) Kartell – welches in der Regel verboten ist (-> siehe Kartellgesetz) und für organisierte Kriminalität steht. Ein gutes Beispiel ist z.B. das Phoebuskartell, in dem sich 1925 Glühlampenhersteller im geheimen abgesprochen hatten um die Lebensdauer Ihrer Lampen auf ca. 1000 Stunden zu beschränken – mit ‘internen’ Strafen für alle die bessere Glühlampen herstellten. Die Motivation: Mit ewig haltenden Lampen lässt sich ja kein Geld verdienen (wie z.B. mit dieser hier).

Also: Verschwörungen gibt es genug & gab es immer – und eine Theorie über eine Verschwörung anderer gegen mich, eine Gruppe der ich angehöre oder andere Dritte ist nichts ungewöhnliches. Ein ganz einfaches Beispiel zur Illustration:

Sitzen zwei Schweine im Stall und lassen sich das Futter gut schmecken und grunzen vor Vergnügen, kommt ein drittes hinzu und sagt: ‘Ihr wisst ja, dass der Bauer uns nur füttert, damit er uns bald schlachten kann?’ Schauen sich die zwei glücklichen Schweinchen vielsagend an und meinen: ‘Schon wieder so ein Verschwörungs-Theoretiker!'”

Es ist eben alles eine Sache der Perspektive. Wer in der (dunklen) Kiste sitzt und diese für die Welt hält – jedoch nicht von außen auf diese Kiste schaut, zumindest im Geiste, also seine Perspektive ändert – der kann nicht begreifen, dass die Kiste in der er sitzt, nicht die Welt ist.

Mein Fazit

Wer meint das ich hier absoluten Mist schreibe – gerne. Ich hoffe auch, das ich hier nur einen ‘Haufen Gespenster’ sehe, denn das würde bedeuten, das das Kuschel- und Wohlfahrtssystem eher so weiter geht wie bisher. Und ganz ehrlich: Damit habe ich kein Problem!

Aber ist sehe eine solche Entwicklung nicht – speziell nicht, wenn alle brav Ihre Maske tragen, nicht nachdenken, immer neue Regeln und Verordnungen brav befolgen – nur weil es da eben so steht und selbst wenn es offensichtlich widersinnig und kontraproduktiv ist.

Ein Beispiel ist u.a.. die aktuelle Maskenpflicht in Deutschland – wissenschaftlich nicht haltbar, mild ausgedrückt: ‘höchstwahrscheinlich sogar gefährlich’ und entgegen den Empfehlungen der WHO [11]. Meine nicht ich, sondern Prof. Dr. Ines Kappstein, Krankenhaushygienikerin, Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin in einer Fachveröffentlichung. Das unsere Politiker, u.a. Steinmeier und Spahn, diese dann selber nicht beachten – spricht für mich Bände. Ggf. haben diese Politiker auch Frau Kappsteins Veröffentlichung gelesen.

Wer die Gefahren einer 100% voll-überwachten digitalen Welt nicht sieht, der ist für mich dumm. Sorry, wenn Du, der das hier gerade ließt auch davon betroffen bist. Wer immer mit seinem angeschalteten Smartphone rumläuft, die Apple- oder Google-Cloud benutzt und alles Bargeldlos bezahlt – der ist für mich dumm. Warum? Weil er bzw. sie sich komplett ‘nackig’ macht: Wo er oder sie ist, was er oder sie konsumiert – und mit dem er oder sie sich trifft. Werden dann noch Alexa oder Google Echo benutzt – dann ist das ‘nackig machen’ noch einmal in einer ganz anderen Sphäre. Die negativen Auswirkungen von Elektrosmog, Mikrowellenstrahlung & Co. habe ich in diesem Kontext noch nicht einmal angesprochen – aber die machen die Nutzer nur ‘schleichend’ Krank, Schlaflos & Dumm… und nach Dr. M. Pall könnte das sogar so krass werden, das alleine deswegen (-> EMF) unsere Gesellschaften ab 2025 nicht mehr handlungsfähig sind.

Wie es die nächsten Monate und Jahre weiter geht wird bzw. bleibt also spannend. Das ich eine brutale, jedoch noch mal verzögerte, Wirtschaftskrise sehe – habe ich hier mehrfach ausgedrückt. Was nach den Wahlen in den USA, im November, noch folgt – wird spannend. Gewinnt Biden wird es wohl kriegerisch – gewinnt Trump, dann stehen die Krawallisten schon bereit. Trump ist kein Messias – das ist mir klar – allerdings steht er wohl nicht direkt für die Eliten (IGE), welche uns den aktuellen Wahnsinn beschert haben.

Kollabiert jedoch in 2021-22 die deutsche Kfz-Industrie und kommt es in Folge zu Massenentlassungen – spätestens dann ist der nächste wirklich große Dominostein gefallen. Ich denke nicht, das solch ein Schub bei der Deindustrialisierung Deutschlands zu verkraften ist – ohne das harte Einschnitte in anderen Bereichen folgen. Ggf. sehen wir vorher aber eine produzierte bzw. herbeigeschriebene bzw. herbei gefehl-PCR-testete ‘zweite  Welle’. Damit könnten dann Maßnahmen umgesetzt werden, welche die meisten von uns sich heute noch nicht ausmahlen können-wollen.

Aber so ist das eben. Diese kommende Krise wird viele Konsumenten (zumindest Ökonomisch) von der Bildfläche tilgen, was bedeutet das weniger Ressourcen verpulvert werden – und langfristig mehr für die bleibt die (meinen) das Spiel zu kontrollieren. Das Russland und China so gut bei Deagel ‘weg kommen’ bedeutet für mich, dass der Einfluss der IGE dort ggf. beschränkter ist. Aber auch das funktioniert auch nur noch so lange wie wir keinen großen Krieg bekommen…

Das alles bedeutet aber nicht, das man nichts tun sollte – ganz im Gegenteil! Sich Informieren ist das Gebot der Stunde, das Smartphone bei Seite legen bzw. die Nutzung drastisch reduzieren, Bar zahlen, angemessenen zivilen ungehorsam Zeigen wo einen die Wissenschaft und die Fakten unterstützen, sich am Arbeitsplatz, in Vereinen und Schulen für eine offenen Diskurs einsetzten, die eigene Einstellung & Position zu gesellschaftlich relevanten Themen klar und angemessen kommunizieren – all dies ist für mich angesagt. Das geht aber nicht ohne Information und Beschäftigung mit der Thematik – denn sonst hat man keine Argumente. Zwar helfen diese oft nicht weiter – aber das ist noch eine andere Thematik.

Noch wichtiger mag jedoch ein gemeinsames Ziel oder ein ‘Glauben’ sein, welches nicht im irdischen bzw. materiellem manifestiert ist. Viele derer, die Anfang 1945 mit ‘nichts’ auf der Flucht in den Westen waren – haben auch überlebt. So denke ich, das z.B. (extrem) pietistische Menschen wie die ‘Amish’ in mehrfacher Hinsicht Vorteile haben mit dem umzugehen, was ich sehe, was kommen könnte… wobei ich mit dem ‘Extrem’ schon meine Probleme habe. Versprengte einzelne Seelen werden es (aus meiner Sicht) jedoch schwer haben – wenn Ihre Referenzsysteme zusammenbrechen.

Wahrlich spannende Zeiten….

P.S.: Nachtrag für die, die mich ggf. falsch verstehen (wollen)

Ganz klar ist das, was wir ‘Zivilisation’ nennen kein Wunschkonzert, sondern das Ergebnis der Herrschaftsverhältnisse. Wer letztere ernsthaft gefährdet, gefährdet den aktuellen Status-Quo – und müsste in Konsequenz die Herrschaft selber übernehmen. Da solch ein Deal nicht der meine ist – also aktuell die Herrschaft zu übernehmen – versuche ich zumindest wachsam zu sein, kein Lemming zu sein und Dinge zu hinterfragen. Schade das es immer ein paar Macht- und Geldgeile Psychopathen gibt – es könnt alles so viel einfacher sein in der Welt…

Wer oder was hinter Deagel steht weiß ich nicht und ich habe auch noch keine (mir sinnfällige) Erklärung dazu gelesen. Angesichts der restlichen Themen der Webseite kann es kein Hobbyist sein. Da die Grundlagen der Einschätzung nicht im Detail zu finden sind sind, kann man die ‘genauen’ Zahlen letztendlich auch würfeln. So habe ich die Deagel-Liste bisher auch immer als Spinnerei abgetan. Interessant für mich ist jedoch die Tendenz der ‘gewürfelten Zahlen’ und der Disclaimer. Dieses mal hat mich jedoch das Argument des ‘sozialen Kitts’ und zeitgleich ein Interview mit G. Hüter zu Corona, sowie vieles was ich derzeit direkt persönlich erlebe und erlebt habe zum weiterdenken bewogen.

Wer hier auch zwischen den Zeilen lesen kann oder mag und z.B. weiß wer G. Hüter ist, einige Bücher von Ihm kennt und somit ein paar Ideen zu psychischer Resilenz und ‘eingetretenen Pfaden’ hat – der kann ggf. besser antizipieren was ich ausdrücken möchte.

Ich gebe ganz klar zu bedenken, das wir alle einen Confirmation-Bias haben. Insofern ließt sich auch jeder bei mir hier im Blog in der Regel das raus, was er denkt und nicht das, was ich eigentlich gemeint habe.


Links/Quellen

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Neue Deagel Liste für 2025: COVID-Krise als Lebensverlängerung des sterbenden westlichen Systems mittels ‘Great Reset’?

  1. Timo Leary sagt:

    Digitalisierung benötigt sehr viel Energie. Dieses Problem müssen die Eliten noch lösen, wenn sie eine weltweite Kontrolle aufrecht erhalten wollen.

    • Karsten Meinau sagt:

      Energie dürfte zukünftig kein Thema sein, wenn die “Freie Energie Patente” wie von D. Trump angekündigt freigegeben werden . . .Aber sicher hat die “Elite” sie schon für sich umgesetzt !!

      • H.C. Fricke sagt:

        Ich empfehle das Kapitel 2.9.3 in meinem Buchprojekt zu lesen. Dort beschreibt der Science Fiction Autor Isaac Asimov in seinem Roman „The Gods Themselves“ auch so etwas… freie Energie…. nur war Sie dann doch nicht ganz so frei. Spannend ist jedoch das was dem Protagonisten so passiert – der auf den Umstand der Gefahren durch die neue Energiequelle hinweisen will. Ein Wahrliches Spiegelbild der ‘auch heutigen’ Gesellschaft….

  2. der Schäfer sagt:

    Bei uns in den Berliner Behörden schläft die Masse der Schafe.
    Seit dem 10.10.20 gilt die neue Verordnung in den Behörden:
    (1) Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in geschlossenen Räumen zu tragen ……
    von Beschäftigten und Besucherinnen und Besuchern in Büro- und Verwaltungsgebäuden, es sei denn, sie halten sich an einem festen Platz auf oder können den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.
    __________________________________________________________
    Alle tragen Masken auf den Fluren

    • H.C. Fricke sagt:

      Es scheint mir ganz klar, das man die “Welle zwei” mit allen Mittel erzeugen will – gegen alle Daten und gegen alle Fakten….

      • Paul sagt:

        Kriegsübung
        psychologische Kriegsführung
        Maskierung (Brainwashing-Technik) ist besonders effektiv bei Kindern

        Impfagenda darf nicht überbewertet werden.

        Kriege stehen an zwischen Rußland-Türkei (Karabach, Syrien), Griechenland-Türkei (Zypern), Iran-Israel.

        Und dann wird man sich China vorkköpfen!

  3. Robert sagt:

    Es ist nicht nur der “soziale Kitt”, der in den Gesellschaften, wie der Deutschen fehlt. Der ist durchaus da, wenn man die geradezu sektenhaften politischen Gruppen betrachtet, die besonders auffallen.
    Es ist schlimmer, denn es fehlt inzwischen weitgehend an elementaren Kenntnissen über die reale Welt ausserhalb der Medien.
    Noch meine Grosselterngeneration etwa 1885 geboren, Männer und Frauen, hatten die Fähigkeiten und Kenntnisse, einen Grossteil ihres Lebensbedarfs (Nahrung, Kleidung, Wohnen, Heizen, Altersvorsorge) selbst zu erzeugen, zu konservieren und damit zu wirtschaften. Damit haben sie die beiden Weltkriege überstehen können.
    Davon ist in den Konsumgesellschaften fast nichts mehr vorhanden. Ölhahn zu und Stromschalter aus und die Spassgesellschafter sterben dahin wie die Fliegen.

  4. Frank Lothar Keppel sagt:

    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott. Carl Theodor Körner

  5. Danke für den Artikel. Habe ihn gerade gelesen, nachdem ich vorher den neuen Artikel von Gail Tverberg (https://ourfiniteworld.com/2020/10/15/fossil-fuel-production-is-reaching-limits-in-a-strange-way/) gelesen habe.
    Meines Erachtens irren sich die Autoren der Deagel-Liste in einem wichtigen Punkt: Russland braucht die USA als Gegengewicht und in einem 3. Weltkrieg auch als Verbündeten in einem Krieg gegen China. Aber auch der Westen wird dann – ähnlich wie im 1. und 2. Weltkrieg Russland brauchen.
    Russlands Führung wird Dschingis Kahn, die Goldene Horde und Tamerlan nicht vergessen haben. Auch wird man in Moskau vermutlich nicht vergessen haben, dass Russlands Größe und Siege nicht zuletzt auch durch die Hilfe europäischer und da ganz besondere auch deutscher Fachleute möglich war. Die Konvention von Tauroggen wurde z.B. auch auf russischer Seite von Deutschstämmigen ausgehandelt und unterzeichnet. General Levin von Beningsen hat für Russland gegen die Franzosen ebenso wie gegen die Türken gekämpft. Die Kanone des für den Sieg über Hitlerdeutschland sehr wichtigen T34 war deutschen Ursprungs und beruhte auf einem Knowhowtransfer.
    Russland kann von der Zukunftslosigkeit und dem Untergang Europas und vor allem auch Deutschlands profitieren und seinen Wohlstand und seine Fähigkeit künftige Kriege mit China im Osten und mit den muslimischen Staaten im Süden zu gewinnen stärken, indem es qualifizierte Einwanderer aus Deutschland und anderen EU-Staaten aufnimmt.

    Mein praktisches Fazit ist jedenfalls, dass man sich extrem anstrengen und die Möglichkeiten die Deutschland noch bietet gut nutzen sollte, um sich für die Flucht oder Einwanderung nach Russland zu qualifizieren. Das und das Erlernen der russischen Sprache macht mir zumindest wirklich Freude. Was man am besten für dieses Ziel lernt und tut ist individuell sicher sehr verschieden. Jedenfalls finde ich, dass gerade die scheinbare Aussichtslosigkeit der Situation in Deutschland eine Quelle von Lebensfreude und Schaffensdrang sein kann, wie ich sie früher eigentlich eher nicht in diesem Maße wie heute erlebt habe.
    Siehe auch meinen Artikel http://www.freizahn.de/2017/08/strategie-des-austauschs/ .
    Zum Thema Überwachungsstaat in Deutschland mache ich mir keine Sorgen. Der Überwachungsstaat hat in Deutschland keine Zukunft. Er erfordert eine stabile Energieversorgung und er ist eine viel Energie und Ressourcen kostende Angelegenheit, die sich die BRD, irgendwann plötzlich durch Feineinwirkung oder allmählich durch materielle Erschöpfung, in Zukunft nicht mehr wird leisten können. Spätestens ab dem ersten Tages eins zunehmend wahrscheinlichen großen Krieges wird der Überwachungsstaat nicht mehr funktionieren. Ein gutes Szenarium dazu ist z.B. der Roman “Dann gehen die Lichter aus” von Martell, in dem die ersten drei Tage des Zusammenbruchs der Stromversorgung und der technischen Infrastruktur der BRD geschildert werden.

  6. Waldemar sagt:

    Solange die Menschen es nicht verstehen nach den drei Lebensgesetzen zu agieren und zu reagieren, werden sie im Verderben sein!
    Die drei Lebensgesetze:
    -lebe mit und für die Tiere
    -lebe mit und für die Menschen
    -lebe mit und für die Natur

  7. Rabe sagt:

    Laut der Deagel Liste hat die BRD einen Verlust von ca.45-50 Millionen Menschen, wie genau, lässt uns nur vermuten. Es könnte durch Alter, Krankheit, Pandemie, Auswandern usw passieren. Worüber regen wir uns auf, wir sind alle Kinder des Konsums oder? Haben alle sehr gut gelebt mit der Ausbeutung der Drittländer, ich nenne das immer in versch. Diskussions-Runden Konsumkolonialismus und den können wir GUT.
    Ich beschäftige mich seit 28 Jahren damit und lebe seit dem etwas anders als Andere. Mir war schon lange klar, wenn wir so weiter machen, sich der Mensch selbst ausrottet. Wir nehmen unseren Mitbewohner immer mehr Lebensraum und müssen im Zuge damit rechnen das diese immer näher an die Zivilisation kommen. Dadurch kommen natürlich immer mehr Viren und Krankheiten zu uns.
    Doch denke ich das CV hausgemacht ist um, für meine Denkweise, die Menschen zu dezimieren. Durch diese Dezimierung wird natürlich auch Energie gespart und die Elitären hätten eine längere Laufzeit. Doch wie sollen wir als Frei oder Querdenker damit umgehen? Also das mit Russland klingt für mich schon plausibel. Nicht umsonst hat sich Schröder mit Putin verbündet und Amerika ist gegen Nord Stream 2. Mit einer guten Verständigung zwischen Russland, der BRD und Europa würden sich die Machtverhältnisse verschieben. Doch leider haben die USA in Europa gute Negativ-Arbeit geleistet, wodurch die Mehrzahl der Europäer sich dieses nicht vorstellen können oder geschweige zulassen würden.
    Doch wie heißt der Slogan: lieber Rot als Tot! Gilt abzuwarten.
    Doch stelle ich mir immer wieder die Frage, was können wir jetzt noch machen um solch ein Desaster zu vermeiden? Oder das unsere Kinder wenigstens einigermaßen gut weiterleben können. Brauchen wir ständig leuchtende Werbung Tag und Nacht, müssen wir alle Erledigungen mit dem Auto machen, müssen wir ständig im Urlaub fliegen., ständig Filme streamen usw. ? Gut mit Fliegen hat es sich wahrscheinlich erledigt und ich hoffe das mit den Kreuzfahrten auch. So einfach Aufgeben kann doch nicht die Lösung sein, oder? Nachrichten zufolge hat Biontech einen Impfstoff entwickelt der schon in der Endphase ist und in Marburg auch schon produziert wird. So, dann werden die meisten Menschen geimpft und dann? Was hätte CV für einen Sinn gehabt wenn die Menschen nicht an der Impfung sterben?
    Also wenn CV doch nicht hausgemacht ist (was ja nur meine Theorie ist) bleibt vielleicht alles beim ALTEN und wir müssen doch schlimmer ums NACKTE Überleben kämpfen als gedacht? Es gibt da noch eine andere Lösung, ich weiß nicht wer von uns allen Kinder und Enkelkinder hat, ich habe 5 Kinder und 3 Enkelkinder. Vielleicht sollten alle Älteren um Krieg oder ähnliches zu vermeiden über einen Freitod nachdenken, wir haben schließlich lang und gut gelebt.

    • M. Püschel sagt:

      Also die Leute mit der Impfung zu erledigen ergibt wenig Sinn. Dann erwischt es doch all die braven unkritischen Untertanen, und die Quertreiber überleben.
      Da würde ich ja eine Impfung verteilen, die vor dem nächsten (bereits fertigen) Virus schützt, so dass die Ungeimpften umfallen.

      Und angesichts der geilen 4. Industrierevolution, und den vielen begeisterten Texten des Herrn Schwab, darf sich die Jugend auf eine Zukunft der Spitzenklasse freuen. Ich stelle mir vor wir manipulieren unser Erbgut dahingehend, dass drei mal mehr Frauen als Männer geboren werden, diese aber schon früh mit 30+ eingehen. Technisch sollte das kein Problem sein.
      Und voila: eine friedliche Welt für alle.
      Alles wird gut.

      • Rabe sagt:

        Haben Sie da Recht? Unser jetziges Problem ist die Überbevölkerung. Wenn die lieben unkritischen Untertanen wie Sie sagen überleben, müssen diese ja irgendwie von den Elitären ernährt werden. Das wäre ja wieder die Mehrheit und mit denen würde ein Neustart energiemäßig nicht funktionieren. Wie heißt es so schön, die Menge macht das Gift.Aber mit den wenigen Querdenker kann man sich
        arrangieren und gewisse Abkommen treffen.
        Wir wissen auch nicht wie der Impfstoff entwickelt wurde oder wird, ob dort nicht gewisse Stoffe drin enthalten sind (jetzt spinne ich mal) die nur bestimmte Menschen sterben lassen. In der heutigen Wissenschaft und Forschung ist dieses möglich.
        Also lassen wir uns überraschen.

  8. R. Stracke sagt:

    Danke für den ausführlichen Artikel. Einwerfen möchte ich noch das mögliche Szenario einer kommenden Klimaabkühlung. Hier wäre das sogenannte “Grand Solar Minimum” (‘eiszeit2030’) zu nennen, das laut einigen Forschern wie Casey oder Valentina Zharkova etwa alle 210 Jahre eintritt (Maunderminimum, Dalton-Minimum, Spörer-Minimum usw. usw.)
    Auch deswegen könnten die näher am Äquator gelegenen Länder wesentlich besser abschneiden als die nördlichen oder “westlichen” Länder die alles auf “grüne Energie” setzen und nicht mehr krisenerprobt sind was klimatische Abkühlungsszenarien anbelangt.

    Klimaabkühlungsphasen waren in der Erdgeschichte immer Zeiten mit Massensterbeereignissen, während Klimaerwärmungsphasen für eine Artenexplosion sorgten.

    • H.C. Fricke sagt:

      Ich sehe da eher die aktuelle Problematik in der Arktis und die sich destabilisierenden Methanhydratvorkommen dort – worauf ich hier im Blog schon oft hingewiesen habe. Egal ob zu warm oder zu kalt, zu nass zu trocken – alles ist extremst Problematisch für unser aktuelles System.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.